Sofortkontakt

München: +49 89 520 60 595

Neuburg: +49 8431 90 900 79

Stuttgart: +49 711 31510789

CASE STUDIES

  1. Büromaterial
  2. Apotheke
  3. Mobilfunk
  4. Wartungsverträge
  5. Frachtkosten
  6. Gebäudereinigung
  7. Versicherung
  8. Energie
  9. Wäscheversorgung
  10. Krankenhausküche
  11. Social Media
  12. Lebensmitteleinkauf
  13. Abfall

Cases

Apotheke /
Krankenhaus.

2 / 13

Branche:Krankenhaus Bayern
Betten:400
Mitarbeiter:900
Kostenvolumen:834.000 Euro p.a.
Projektdauer:6 Monate
Einsparung / €:327.000 Euro p.a.
Einsparung / %:39 %

SOFORT- UND
ZUKUNFTSOPTIMIERUNG
FÜR KLINIKMANAGEMENT

Als 400 Betten-Klinik rangiert ein Krankenhaus im Bereich zwischen „Regel“- und „Zentral“- Versorgung. Für die Klinikleitung ist eine derartige Größenordnung eine wirtschaftliche Herausforderung: sie hat entscheidenden Einfluss auf Personalstruktur, Versorgungssituation und Einkaufskonditionen. Genau das wollte die Führung einer renommierten Klinik in Bayern überprüfen, um idealerweise ungenutzte Einsparungspotenziale zu erkennen und zu realisieren.

Durch zahlreiche im Gesundheitswesen durchgeführte Projekte, sind uns die Stellschrauben, an denen sich Justierungen vornehmen lassen, genau vertraut. Ihnen galt das erste Augenmerk, mit dem wir einen Vier-Phasen-Plan mit Sofortwirkung und Zukunftspotenzial umgesetzt haben:

Sondierung: Sondierung: Aufnehmen und Erfassen des Ist-Zustandes und der angestrebten verbesserten Situation

Status- & Aktionsplan: Zur Analyse und Bewertung haben wir in einem Gutachten die aktuelle Versorgungssituation zusammengefasst. Dazu gehörte die Überprüfung von Einkaufskonditionen sowie von Tätigkeiten im Rahmen der Stationsbegehung und Beratung des Personals durch die versorgende Apotheke. Parallel haben wir mittels ATC-Kodierung das Anforderungsverhalten und den Einsatz von Medikamenten in Relation zur Fallschwere analysiert. Das Ergebnis: in allen Bereichen konnten wir optimierbare Potenziale identifizieren.

Umsetzung: Anhand der ermittelten Daten und Werte konnten wir sofort die Heilphase einleiten. Wir etablierten eine Neuregelung der Versorgung, erzielten eine signifikante Verbesserung der Einkaufskonditionen und justierten das Anforderungsverhalten.

Ergebnis: Die erheblichen Einsparpotenziale (39% in Summe aller Bereiche) machen sich für die Klinikleitung sofort bemerkbar: die entspannte Finanzsituation ermöglicht eine deutlich optimierte Planungsgrundlage für die Zukunft.

WIR FREUEN UNS AUF DEN DIALOG MIT IHNEN

Kontakt